Kenia

09.07.2014 bis 19.07.2014 - 269 Liter Diesel auf 1'948km verbraucht (13.8l/100km)
Um den Äquator herum, vom Hochland ins Rift Valley, von dort zurück und zum Turkanasee erleben wir unterschiedliche Klimazonen, unterschiedliche Völker und viele schlechte Strassen...

  Galerie wird geladen...

Berichte

Hochland

Blick ins Rift Valley beim Lake Baringo

Ohne einen einzigen Nationalpark zu besuchen, fahren wir vom Lake Victoria zum Lake Baringo. Unterschiedliche Facetten des kenianischen Hochlands bieten sich uns. weiterlesen

Lake Turkana

Die Halbwüste am Westufer des Turkanasees

Von Kitale nordwärts ins Niemandsland westlich des Lake Turkana. Für uns Wüstenliebhaber ein tolles Erlebnis, das nur vom grauenhaften Zustand der Zubringerstrasse getrübt wird... weiterlesen

Budget

Budgetübersicht Kenia

Da wir ohne Nationalparkbesuche durch Kenia reisen, sind die täglichen Ausgaben erstaunlich tief. Denn Kenia ist ein günstiges Reiseland, dass gute und preiswerte Versorgungsmöglichkeiten bietet! weiterlesen

Reiseroute

Reiseroute Kenia

Übersicht über die gefahrenen Strecken in Kenia. weiterlesen

Infos

Kenia (KE)

Flagge Kenia

Bevölkerung
40'046'566

Fläche im Vergleich zur Schweiz
14 mal grösser

Religion
Christen 82.5%, Muslime 11.1%, Traditionalists 1.6%, andere 1.7%, keine 2.4%, unbekannt 0.7%

Sprache
Englisch, Swahili

Lebenserwartung
63

Bevölkerung unter Armutsgrenze
50%

Häsch scho xe?

Sandwich Harbour

Sandwich Harbour

Vogelparadies inmitten von riesigen Sanddünen und tiefblauem Atlantik. Zugang zur Bucht ist nicht einfach: die Zufahrt begrenzt sich auf Phasen mit Ebbe, da sonst das Wasser bis an die steilen Dünen reicht.

Tengenenge

Shona Skulpturen in Tengenenge

Wow, was für eine Schaffenskraft! Über 120 Künstler haben hier ihre Kunstwerke unter freiem Himmel ausgestellt. Hier wird jeder zum Galeristen. Der zu verschiffende Kubikmeter muss schliesslich gefüllt werden!

Wasserfilter

Die Wasseranlage unter dem belüfteten Fach

Trinkwasser auf Reisen: Ein Thema, das wohlüberlegt sein will. Wir haben uns für einen Keramikfilter entschieden. Dieser ist zwar in der Anschaffung etwas teuer, hält dafür einiges aus und liefert uns ortsunabhängig Trinkwasser.