Kolumbien

29.05.2015 bis 30.06.2015 - 306 Liter Diesel auf 2'309km verbraucht (13.3l/100km)
In Kolumbien picken wir ein paar Rosinen: Kolonialstadt Popayán, Kaffeeregion um Manizales, Valle Cocora, Naturreservat Río Claro und die fantastische Hafenstadt Cartagena, ab der wir unser Fahrzeug verschiffen.

  Galerie wird geladen...

Berichte

Kolumbien

Umwehte Wipfel im Valle Cocora

Im Eilzugstempo durchfahren wir Kolumbien von Süd nach Nord. Trotzdem lassen wir uns einige Highlights nicht entgehen. Wir sehen die höchsten Palmen der Welt, trinken den besten Kaffe Kolumbiens und wandern im warmen Regen in der Sierra Nevada. weiterlesen

Cartagena & Karibik

In der Altstadt von Cartagena

Cartagena überrascht uns. Was für eine wunderbare Altstadt, was für ein hässlicher Zeltplatz, was für heisse und schwüle Tage und Nächte, was für eine wilde Karibikküste! weiterlesen

Reiseroute

Reiseroute Kolumbien

Unsere gefahrenen Strecken in Kolumbien. weiterlesen

Budget

Reisen in Kolumbien ist recht günstig. Preise sind fair und die Qualität ist gut. weiterlesen

Infos

Kolumbien (CO)

Flagge Kolumbien

Bevölkerung
44'205'293

Fläche im Vergleich zur Schweiz
28 mal grösser

Religion
Katholiken 90%, andere 10%

Sprache
Spanisch

Lebenserwartung
75

Bevölkerung unter Armutsgrenze
37.2%

Der Chef empfiehlt

Lesotho

Typisches Rundhaus in Lesotho

Das Königreich des Himmels, wo sich 80% des Landes auf über 1'800 Metern über Meer befindet, zieht uns mit seiner Echtheit und seiner Fröhlichkeit in seinen Bann.

Meeresschildkröten

Die Grüne Wasserschildkröte (8 Sekunden Belichtungszeit im Mondlicht)

Im Schutzgebiet für Meeresschildkröten können am Sandstrand die eindrücklichen Tiere bei der Eiablage beobachtet werden.

4x4 durch die Puna

Offroaden im Lavafeld  – nichts für schwache Nerven

Eine wunderschöne, extrem einsame Route führt vom Paso San Francisco über zahlreiche Lavafelder, Salare und Lagunen ins 200 Kilometer weit entfernte Antofagasta de la Sierra. Entlang der Strecke gibt es kein einziges Haus und keine Zivilisation. Ein Satellitentelefon und starke Nerven sind empfehlenswert.