Argentinien

Flagge Argentinien

Hauptstadt
Buenos Aires

Bevölkerung (Dichte)
41'343'201 (15 pro km2)

Fläche (im Vergleich zur Schweiz)
2'766'890 km2 (67 mal grösser)

Erhebungen
Höchster Punkt: Cerro Aconcagua 6'960 m
Tiefster Punkt: Laguna del Carbon -105 m

Strassen
231,374 km
(geteert: 69,412 km; nicht geteert: 161,962 km)

Religion
Katholiken 92%, Protestanten 2%, Juden 2%, andere 4%

Sprache
Spanisch, Englisch, Italienisch, Deutsch, Französisch, Guaraní

Lebenserwartung
77

AIDS Rate
0.5%

Untergewichtige Kinder unter 5 Jahren
2.3%

Bevölkerung unter Armutsgrenze
30%

Arbeitslosigkeit
7.2%

Lese- und Schreibfähig
98.1%

Währung
Argentinischer Peso
1 CHF = 11.99 ARS (Stand: März 2015)

durchschnittliches Jahreseinkommen
$18'200

Militärausgaben (% des BIP)
0.8%

Häsch scho xe?

Griechenland

Ein Bauer beim Abbrennen des Getreidefeldes

Nach einem langwierigen Einreiseprozess geniessen wir die Freundlichkeit der Griechen und die guten Strassen im Land. Zwischen Höhepunkt (Olymp, 2866 müM) bis Tiefpunkt (Baden in der Ägäis) gibt es vieles zu erleben und einige Kilometer zu fahren.

Sandbleche

Sandbleche - Küche

Den Umgang mit Sandblechen haben wir während unserer Reise nach Tunesien im Dezember 2012 gelernt. Dabei haben wir am eigenen Leib erfahren, dass es immer möglich ist das Fahrzeug aus dem Sand zu bergen, solange man nicht gerade in einen Trichter inmitten von Dünen geraten ist. Die Hilfsmittel, die man dafür benötigt: eine Schaufel und zwei Sandbleche.

Reifendruckkontrolle

Das Reifendruck-Kontrollsystem alarmiert bei einem Druckabfall.

Den Überblick über die aktuellen Reifendrucke zu haben, kann aus verschiedenen Gründen vorteilhaft sein. Einerseits hilft es Unfälle durch defekte Reifen zu vermeiden und andererseits kann ein kleines Loch wenn man es rechtzeitig erkennt, problemlos repariert werden.